Kompakte Verkaufsmodule für jeden Einsatzort

 

Kunden wollen heute immer öfter an jedem Ort einkaufen. Mit den KRAMER Verkaufsmodulen machen Sie dies möglich und sichern sich die Umsatzgelegenheiten selbst an kleinsten Standorten – und all das ohne Personal!

 

Maximale Individualität

Alles aus einer Hand

Seit über 90 Jahren am Markt

24/ 7 / SB / CONVENIENCE-SHOPS REALISIEREN

Mit kompakten Verkaufsmodulen Umsatzgelegenheiten ohne Personal nutzen.

Das Kaufverhalten hat sich in den letzten Jahren grundlegend verändert. Der große Wocheneinkauf wird immer seltener, dafür kaufen Konsumenten tagsüber oft mehrfach in kleineren Mengen ein. Die ideale Gelegenheit für clevere Unternehmer!

Die große Herausforderung: Personalkosten.

Mit den mobilen Verkaufsmodulen von KRAMER schlagen Sie Personalmangel und Personalkosten jetzt ein Schnippchen: Ihr neues Verkaufsmodul kommt ohne ständig anwesendes Verkaufspersonal aus. Zudem lässt es sich schnell in jeder Größe realisieren, ist äußerst langlebig und jederzeit versetzbar.

Minimale Personalkosten.

Ihr Mini-Store benötigt lediglich punktuell Personal: Um Produkte aufzufüllen oder um die Filiale zu reinigen. Die eigentliche Interaktion mit dem Kunden funktioniert zu 100 % als Selbstbedienung. Ihr Nutzen: Minimale Personalkosten bei vollem Umsatzpotenzial.

Verkaufsmodule lassen sich schnell realisieren.

Anders als bei herkömmlicher Bauweise sind Verkaufsmodule „im Handumdrehen“ realisiert – selbst mit anspruchsvollen Sonderwünschen. Durch die modulare Bauweise verkürzen sich die Planungs- sowie die Produktionszeit in unserer Fertigung auf ein Minimum. Damit können Sie mit Ihrem neuen Standort schnell an den Start gehen.

Vielfältig und langlebig.

Unsere Verkaufsmodule lassen sich auf jeden Standort und jeden Gestaltungswunsch hin detailliert anpassen. So nutzen Sie die verfügbare Fläche optimal aus und treten als einzigartige Marke auf. Alle verwendeten Komponenten haben sich in der Praxis bereits vielfach bewährt und haben sich als äußerst langlebig erwiesen.

Flexibel versetzbar: Keine Standortbindung.

Wenn sich ein Standort mal als nicht so rentabel herausstellen sollte wie gedacht: kein Problem. Die Verkaufsmodule von KRAMER lassen sich jederzeit an einen neuen Standort mit besseren Umsatzchancen versetzen.

Realisierte Projekte

Die Kreativität unserer Kunden kennt keine Grenzen.

 

Wanzl Connect: SB-Shops mit minimalem Personalaufwand

Mit dem System Wanzl Connect realisieren wir Ihren Mini-Store als umfassendes Selbstbedienungskonzept. Der Kunde erhält über Chip- oder Bankkarte Zugang zum Verkaufsraum und bedient sich wie in jedem anderen Supermarkt. Die Ware scannt und bezahlt er an den bereitgestellten Terminals mit EC-Karte, Kreditkarte oder per App.

Das Ganze funktioniert mit ausgeklügelter Technik. Vom kontrollierten Zugang, über Temperatursensoren bis hin zu Sicherheitskameras. Im Hintergrund arbeitet eine IT-Infrastruktur, die untypisches Verhalten von Personen (medizinisches Problem, Einbruch etc.) sowie Ausfälle und Störungen zuverlässig erkennt und meldet.

Durch den minimalen Flächenverbrauch und den personalarmen Betrieb lässt sich selbst in Randgebieten und auf sehr kleinen Grundstücken ein Shop profitabel betreiben. Insbesondere in Wohngebieten bieten Sie damit ein geschätztes und einmaliges Einkaufsangebot.

Ihr profitabler Mini-Store.

Durch den Selbstbedienungsansatz benötigt Ihr Mini-Store nur Personal zum Auffüllen und zur Reinigung. Das bedeutet für Sie: Minimale Personalkosten bei maximalen Umsatzchancen.

Alles unter Kontrolle durch ausgeklügelte Systeme.

Auch wenn Sie oder Ihre Mitarbeiter nicht vor Ort sind: Die vielen Sensoren, Kameras und IT-Infrastruktur gibt Ihnen ein Signal, wenn eine Störung oder ein ungewöhnliches Kundenverhalten vorliegt.

Ideal zur Expansion: Ihre Mini-Store-Kette.

Durch den minimalen Personalaufwand pro Filiale eignet sich das Konzept ideal für den Aufbau mehrerer Filialen. Denn ein einziger Mitarbeiter kann so mehrere Filialen betreuen, diese täglich besuchen, Ware auffüllen und allgemein nach dem Rechten sehen.

Inklusive aller Vorteile des Modulbaus.

Ihren Mini-Store errichten wir wie gehabt mit maximaler Gestaltungsfreiheit für Sie, mit vielfach praxiserprobten, langlebigen Komponenten und als jederzeit versetzbarer Modulbau für maximale Investitionssicherheit.

Die bessere Wahl: Verkaufsmodule von KRAMER

Deshalb setzen Unternehmen auf Verkaufsmodule von KRAMER

 

Alles ist möglich.

Mit den Verkaufsmodulen von KRAMER setzen Sie auf bewährte Komponenten, mit denen wir gemeinsam einzigartige Kreationen schaffen. Egal ob kleiner Kiosk oder vollwertiger 24/7-Shop: Es gibt wenig, was sich mit unseren Modulen nicht realisieren lässt.

Schnell loslegen.

Verkaufsmodule lassen sich in aller Regel innerhalb weniger Wochen realisieren. Auch Genehmigungen sind bei reversiblen Bauten einfacher und damit oft schneller zu bekommen.

Von A wie Aufstellort bis Z wie Zuleitung.

Auf Wunsch erhalten Sie bei KRAMER die volle Unterstützung von Anfang bis Ende: Von der Suche eines passenden Standorts bis zur Installation aller Anschlüsse.

Sie möchten zügig Umsatz machen?

Gemeinsam finden wir Lösungen für Ihre individuelle Herausforderung.

 

 

Jetzt unverbindlich beraten lassen

Full-Service statt Handwerker-Chaos

Der KRAMER Vorteil: Alles aus einer Hand

Um mit einem Verkaufsmodul an den Start zu gehen, braucht es meist noch etwas mehr, also nur den Verkaufscontainer. Bei KRAMER erhalten Sie auf Wunsch alles aus einer Hand: Ob Unterstützung bei der Standortsuche, Innenausstattung, Handwerkerleistungen oder Mitarbeitersuche: Wir haben bereits viele Projekte für unsere Kunden umfassend betreut. Damit können wir Sie in Ihrem Vorhaben kompetent beraten und Sie dabei unterstützen, mit Ihrem Verkaufsmodul schon bald den ersten Umsatzeuro zu generieren. Sprechen Sie uns an!

 

Maximale
Individualität

Alles aus
einer Hand

Seit über 90 Jahren
am Markt

Ihre Fragen – unsere Antworten

Sie haben noch Fragen zu Ihrem neuen Verkaufsmodul?

 

Schreiben Sie uns oder rufen Sie direkt an. Gemeinsam finden wir Lösungen für Ihre individuelle Herausforderung.

Unternehmer*innen haben in der Regel sehr viel zu tun, daher ist es nur verständlich, wenn sie Projekten, die nicht das eigentliche Geschäft betreffen, möglichst wenig Zeit und Aufmerksamkeit widmen. Mit unserer Bauweise erleichtern wir Unternehmer*innen den Bau eines neuen Gebäudes, in dem wir als Generalunternehmer 100 % des Projekts anbieten können. Die Partnerschaft mit der Firma Wanzl bietet den Kund*innen höchste Expertise im Bereich smart stores.

Ein Modulgebäude hält genauso lange wie ein konventionell gebautes Gebäude.

Das Versetzen eines Modulgebäudes ist relativ simpel. Die Module müssen entkoppelt werden und werden dann per LKW an ihren neuen Standort versetzt.

Hierauf kann man leider keine pauschale Antwort geben, denn dafür sind die Möglichkeiten der Gestaltung zu individuell. In der Regel bewegen sich solche schlüsselfertigen Projekte aber zwischen 2.400 und 3.600 Euro pro Quadratmeter Grundfläche.

Um- oder ausgebaute Container stellen immer eine Kompromisslösung dar. Unsere Modulgebäude erfüllen alle Anforderungen an moderne, hochwertige und energieeffiziente Gebäude – ohne Kompromisse.

Der erste Schritt zu Ihrem Modul:

Ihre Nachricht an uns.

 

=

Ihr Ansprechpartner
zum Thema Modulbau

Bruno Tornow ist Spezialist für die Planung und Realisierung von Modulbauten. Er hat bereits mehr als 50 Projekte erfolgreich begleitet.